Schweden will Palästina trotz Protesten anerkennen

POLITIK

NAHOSTKONFLIKT

06.10.14

Schweden will Palästina trotz Protesten anerkennen

Jerusalem hoffte, dass Stockholm Friedensgespräche abwartet. Doch aus der Botschaft in Tel Aviv erfuhr die “Welt”, man werde die Entscheidung, Palästina als Staat anzuerkennen, bald umsetzen.

A-Palestinian-worker-fixes-the-Swedish-n

“Stockholm rudert zurück”, so frohlockten noch am Wochenende israelische Medien, wobei Außenminister Avigdor Lieberman sicherlich kurz aufgeatmet haben dürfte. Denn der war außer sich über den neuesten Eklat in den ohnehin angespannten Beziehungen mit Schweden. Auslöser war die Bereitschaft von Schwedens Premierminister Stefan Löfven, einen unabhängigen Staat Palästina noch vor Ende von Friedensverhandlungen anzuerkennen. Sofort hagelte es aus Jerusalem Kritik.

<br />
Will Palästina als Staat anerkennen: Schwedens neuer Premierminister Sefan Löfven<br />

Continue reading

Netanjahu diffamiert den UN-Rechtsrat als “Terroristen”

In seiner Rede vor der UN-Vollversammlung in New York am 28. September hat der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu den UN-Rechtsrat als “Terroristen” beschimpft.

Netanjahu

Netanjahu warf dem Rat vor, durch die gegen Israel eingeleitete Untersuchung wegen Kriegsverbrechen während der Angriffe auf den Gaza-Streifen “seine Mission verraten” zu haben.

Diese beleidigende Äußerung hat weltweit empörte Reaktionen hervorgerufen. So wies US-Außenministeriums-Sprecherin Jen Psakis sie auf

einer Pressekonferenz als unangemessen und kontraproduktiv für weitere Friedensverhandlungen zurück. Gleichzeitig verurteilte Psakis aber auch die von Palästinenserchef Mahmud Abbas gegen Israel erhobene Anklage, dass es sich bei Israels Angriffen auf den Gaza-Streifen um einen “Völkermord” gehandelt habe.

 Quelle: INNews

http://de.awdnews.com/politik/6629-netanjahu-diffamiert-den-un-rechtsrat-als-terroristen.html